Jahreshauptversammlung

Am 13. Januar fand, erstmals nach zwei Jahren wieder traditionell am zweiten Freitag im neuen Jahr, die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neuried statt. Ein erfreulich gro√üer Teil, n√§mlich 89 der 187 Mitglieder, nahm wieder im Feuerwehrger√§tehaus teil. Der 2. Vorsitzende Felix Lechner konnte im Jahresr√ľckblick √ľber diverse Veranstaltungen und Anschaffungen f√ľr die Feuerwehr berichten. Der 1. Kommandant Thorsten Rehk√§mper begann seinen Bericht mit Videos von √úbergriffen auf Rettungskr√§fte in der Silvesternacht. Umso erfreulicher wat im weiteren Verlauf seines Vortrags, dass von dergleichen in Neuried derweil noch nicht berichtet werden musste. Daf√ľr aber von insgesamt 9025 Stunden ehrenamtlicher Arbeit in 40 Lehrg√§ngen, 75 √úbungen und 140 Eins√§tzen. Neben zahlreichen Sachwerten konnten so auch 26 Personen gerettet werden. Auch die Jugendwarte durften wieder von diversen Veranstaltungen und Ausfl√ľgen, unter anderem zu unseren Namensvettern, der Feuerwehr Neuried im Ortenaukreis und den dortigen bekannten Freizeitpark, sowie einem stolzen 2. Platz beim Kreisfeuerwehrtag berichten. Im Anschluss fanden auch der B√ľrgermeister Harald Zipfel und der Kreisbrandmeister Martin Ofitsch noch anerkennende Worte √ľber die √úbungs- und Einsatzbereitschaft der Kameradinnen und Kameraden.

Die meisten √úbungsstunden in 2022 absolvierte Alice Svirgun vor Lucy B√∂hme und Manfred Mihm. Bef√∂rdert wurden in diesem Jahr je zwei Kameradinnen und Kameraden zum Feuerwehr-Anw√§rter und zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau. Sven Auernig wurde Oberfeuerwehrmann, Maximilian Pohl Hauptfeuerwehrmann und Andreas Br√§undl Oberl√∂schmeister. 6 Kameraden wurden f√ľr langj√§hrigen Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Die goldene Ehrennadel f√ľr besondere Dienste um den Feuerwehrverein erhielten Thorsten Rehk√§mper und Felix Lechner, die silberne Ehrennadel erhielt Philipp Hergert. F√ľr √ľber den normalen √úbungs- und Einsatzdienst hinausgehende Unterst√ľtzung des Kommandanten und Ger√§tewarts beschenkte dieser zudem Fabian Legler, Daniel Opatril und Sebastian Heller mit einem Modellfeuerwehrauto zum selbst zusammen bauen.

(Text: Felix Lechner, Bilder: FF Neuried)